Grundschule Arrach/Haibühl
Grundschule Arrach/Haibühl

Hände schwebten durch den Raum und verschwanden im Nichts

Premiere eines Schwarzlicht-Theaters in der Schule Haibühl – Hände und Füße wurden lebendig

Schwarzlichttheater ist eine Kunstform, die nicht von Mimik und Sprache geprägt ist, sondern vom Bewegungsausdruck der Akteure und von der Wirkung eingesetzter Objekte. Das tragende Element ist die Musik. Im Rahmen einer Projektwoche in der Volksschule Arrach-Haibühl unter dem Motto „Wir spielen Theater“ wurde dies eindrucksvoll vermittelt und am letzten Tag vor den Ferien den Eltern vorgestellt.
In einer schwarz ausgekleideten Bühne (Black Box) agierten durch ebenfalls schwarze Kleidung unsichtbar gemachte Spieler. Schwarzlicht (UV-Licht) ließen nur reflektierende Objekte und Materialien (weiß- oder neonfarbige Utensilien) sichtbar werden und vermittelte so den Eindruck von magischen Illusionen: Verwandlungen, geisterhaftes Schweben, plötzliches Erscheinen oder Verschwinden. Wie von Geisterhand schwebten Objekte durch den Raum. Die Gesetze der Schwerkraft schienen außer Kraft gesetzt, und die Handlungen muteten an wie Zauberei. Diese spezielle Form des Theaterspiels regte die Phantasie an, weckte die Kreativität und die Lust am Experimentieren. Die Spieler brauchten nicht zu sprechen, deshalb gab es auch so gut wie kein Lampenfieber. Wegen der schlechten Sicht aber mussten die Kinder gut aufpassen und sich zum Rhythmus der Musik bewegen. Alle mussten die Choreographie im Kopf haben, um nicht aus der Reihe zu tanzen.
Mit einem Buchstabentanz kündigten die einzelnen Klassen ihre Darbietungen an. Die erst wie wild durcheinander hüpfenden einzelnen Buchstaben fügten sich wie bei Purzelwörtern zu einer sinngebenden Überschrift zusammen.
Schon das Proben im Vorfeld machte den Schülern großen Spaß. In einem ersten Durchlauf am vergangenen Freitag konnten die Schüler und die tschechischen Gastkinder aus Janovice selbst zusehen. Das Schwarzlichttheater erfüllte wichtige soziale und pädagogische Aufgaben: Es wurden Fähigkeiten wie Kreativität, Improvisation, Phantasie, Kooperation und Disziplin gefördert. Es ermöglichte „unsichtbar“ zu sein, aufzutreten ohne sich zu zeigen und auch die Zuschauer wurden zum Staunen gebracht. Auch eher ängstliche Kinder konnten sich hier unbeobachtet entfalten.
Zur Musik „Barcarole“ zeigte die 1. Klasse blühende Blumen im Garten. Die zweite Klasse führte einen bunten Tüchertanz vor. In Slapstick-Manier gefiel die 3. Klasse, die das Thema „In der Schule“ darstellte. Ihre Hände und Füße ließen die Kinder der Klasse 4a beim „Hokey Pokey“ tanzen. Passend zur Jahreszeit mimte mit Flöte, Gesang und Musik von Vivaldi die Klasse 4b das Erwachen des Frühlings.
Schulleiter Franz Sperl dankte den Eltern für ihre Mithilfe. Sie statteten die Kinder mit vollständig schwarzer Kleidung aus. Der Elternbeirat sorgte für die Bewirtung der Gäste. Als kundiger Bühnenbauer wurde der Schulhausmeister Andreas Frisch genannt.         (Bilder und Bericht: Regina Pfeffer)
Weitere Bilder sehen Sie hier:

Grundschule Arrach/ Haibühl

Pfarrer-Busch-Str. 6
93474 Arrach

neu: gs-arrach@schule-haibuehl.de

Telefon

09943 2967


Unsere Bürozeiten

Während der Schultage 

Montag, Dienstag, Donnerstag

8 Uhr bis 11 Uhr

 

Hinterlassen Sie außerhalb

der Bürozeiten bitte Ihre

Nachricht auf dem

Anrufbeantworter.

 


Nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

 

Aktuelle Termine

 

Am Dienstag, den 26.9.17 findet unser Elternabend in der Aula statt.

Themen:

  • allgemeine Informationen von Seiten der Schulleitung
  • Kurzer Rückblick auf die Arbeit des Elternbeirates 2016/2017
  • Elternbeiratswahl
  • Klasseninterne Elternabend mit Klassenelternsprecherwahl

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule Arrach/ Haibühl